DOWNLOAD

Pressemitteilung von Frank Schmitt

24.11.2014

Engagierte Diskussion beim sozialpolitisches Frühstück

Frank Schmitt, SPD-Bürgerschaftsabgeordneter, und Klaus Wicher, 1. Landesvorsitzender des Hamburger Sozialverband SoVD, freuten sich über das Interesse zahlreicher Gäste
Vergangenen Freitag hieß es im Abgeordnetenbüro von Frank Schmitt, dem Bürgerschaftsabgeordneten aus Lurup, zusammenrücken. Rund 20 Gäste waren der Einladung zum sozialpolitischen Frühstück gefolgt. Bei Kaffee und belegten Brötchen kam auch die gemeinsame politische Debatte nicht zu kurz. Alle Anwesenden beteiligten sich engagiert an der Diskussion, sodass ein lebendiger Austausch zwischen ihnen und ihrem Abgeordneten sowie dem sozialpolitischen Experten Klaus Wicher, dem 1. Landesvorsitzenden des Hamburger Sozialverbandes SoVD, entstand. Der SoVD unterstützt und berät seine in Hamburg insgesamt rund 18.000 Mitglieder in allen Fragen des Sozialrechts.
Ein Thema, das die Luruperinnen und Luruper auch diesmal bewegte, war der Verkehr. Diskutiert wurde über verschiedene Aspekte: Von den Radwegen über die Bushaltestellen bis hin zu den Ampelschaltungen und der Schienenanbindung. Stets wurde auch der soziale Aspekt in den Fokus gestellt. Denn Mobilität bedeutet auch soziale Teilhabe. Die De-batte nahm außerdem die Themen sozialer Wohnungsbau und die Betreuung behinderter Menschen in den Blick. Vertreter des Elternrates der Stadtteilschule Lurup lobten die Zusammenlegung der drei Schulstandorte, machten aber auf die aus ihrer Sicht zu geringen Freiflächen aufmerksam.
Frank Schmitt betonte: „In dieser nun auslaufenden Legislatur hat die SPD als Mehrheitsfraktion viele Verbesserungen in den Bereichen Verkehr, Wohnungsbau und Bildung erreicht. Dennoch werden wir uns auf diesen Erfolgen nicht ausruhen. Ich nehme gerne alle Anregungen mit und gehe den aufgeworfenen Fragen nach.“
„Ich habe mich sehr über das Interesse und die engagierte Diskussion gefreut“, ergänzt Klaus Wicher vom SoVD Hamburg. „So habe ich ein Gespür bekommen, was die Luruperinnen und Luruper bewegt. Viele Themen beschäftigen uns in unserem Verband genauso.“ Bei der engagierten Diskussion verging die Zeit wie im Flug. Ein neues sozialpolitisches Frühstück ist aber bereits in Planung.

Angefügt: Bild


Pressemitteilung von Frank Schmitt: Engagierte Diskussion beim sozialpolitisches Frühstück | pdf | 0.1 MB