DOWNLOAD

Presssemitteilung von Frank Schmitt

30.04.2015

Hamburger Jugend im Hamburger Rathaus

Zwei Luruper Schülerinnen nahmen dank Bürgerschaftsabgeordneten Frank Schmitt am Girls‘ Day und Boys‘ Day im Rathaus teil
Arbeiten in der Politik? Zum diesjährigen Girls‘ Day und Boys‘ Day lud die SPD-Bürgerschaftsfraktion am 23. April 2015 alle interessierten Mädchen und Jungen ab 10 Jahren ins Rathaus ein, um ihnen verschiedene Arbeitsfelder rund um die Bürgerschaft näher zu bringen. Der Wahlkreisabgeordnete Frank Schmitt ermöglichte zwei Schülerinnen aus Lurup die Teilnahme an dem Programm seiner Fraktion. Um Punkt 9 Uhr begann die Einführung mit dem Fraktionsvorsitzenden Dr. Andreas Dressel. Nach einer kleinen Vorstellungsrunde ging es auch schon weiter mit der Rathausführung, die sich speziell um „Bedeutende Frauen in der Hamburger Politik“ drehte. Zwischenzeitlich kam für einen Moment große Unruhe auf. „Fast haben wir den Bürgermeister im Rathaus getroffen“, erzählt eine der Schülerinnen begeistert. Doch bevor Olaf Scholz in Sicht kam, mussten die Teilnehmer auch schon weiter, denn jetzt ging das Programm mit einem Film über die Hamburgischen Bürgerschaft, die SPD-Abgeordneten und die verschiedenen Arbeitsbereiche rund um das Landesparlament weiter. Im Anschluss schilderten Mitarbeiter aus den verschiedenen Bereichen den jungen Besuchern ihren persönlichen Werdegang. Die Mittagspause im Rathaus Bistro „Parlament“ bot dann Gelegenheit zu einem intensiveren Austausch über die Zukunftspläne der einzelnen Schüler. Erholt und mit vollem Magen machten die Teilnehmer mit dem Herz der Bürgerschaft, der Verwaltung, Bekanntschaft. Nach dem freundlichen Gespräch besuchten die Schüler die Parlamentsdokumentation, das Gehirn des Hauses. Die Mitarbeiterinnen der Parlamentsdokumentation unterstützen die Abgeordneten bei ihren Recherchen zu unterschiedlichen Themen. Für die Abschlussrunde ging es in die Räume der SPD-Bürgerschaftsfraktion. „Ein total gelungener und informativer Tag, sehr empfehlenswert!“, so Bengisu Nisa Er, die bei Frank Schmitt auch schon ein Schülerpraktikum absolviert hat. Frank Schmitt selbst fügt hinzu: „Es bereitet mir immer eine große Freude, wenn ich junge Menschen für Politik begeistern kann. Gerade mit dem neuen Wahlrecht ab 16 Jahren wollen wir das Interesse der Jugendlichen wecken und ihnen die Hamburger Politik näher bringen.“


Presssemitteilung von Frank Schmitt: Hamburger Jugend im Hamburger Rathaus | pdf | 0.2 MB