DOWNLOAD

Presssemitteilung von Frank Schmitt

01.06.2015

Familienausschuss tagt erstmals unter Leitung von Frank Schmitt

Luruper Bürgerschaftsabgeordneter neuer Ausschussvorsitzender
Letzten Mittwoch um Punkt 17 Uhr im Hamburger Rathaus: Frank Schmitt begrüßt alle Anwesenden zur ersten Sitzung des Ausschusses für Familie, Kinder und Jugend in der neuen Wahlperiode der Hamburgischen Bürgerschaft. Diese Aufgabe gehört zu seinem neuen Amt dazu, denn der Luruper ist zum neuen Vorsitzenden des Familienausschusses ernannt worden. „Ich freue mich sehr, dass meine Fraktion mir das Vertrauen entgegen gebracht und mich für dieses Amt vorgeschlagen hat. Gerne nehme ich die neuen Aufgaben und Herausforderungen an und freue mich auf alle kommenden Sitzungen“, so Frank Schmitt. Die Vorsitzenden spielen eine zentrale Rolle bei der Arbeit in den Fachausschüssen der Bürgerschaft. Als eine Art Moderator leitet der Ausschussvorsitzende die Sitzung, erteilt das Wort an die Mitglieder und sorgt für einen vorschriftsgemäßen Ablauf. Dabei gilt es, objektiv auf eine ausgewogene Beteiligung der verschiedenen Abgeordneten und Fraktionen zu achten. Darüber hinaus hat der Ausschussvorsitzende die Aufgabe, im Vorfeld der Sitzungen im Benehmen mit den Fraktionen die Tagesordnung festzulegen und alle Mit-glieder fristgerecht mindestens eine Woche vorher einzuladen. „Ich finde es sehr wichtig, dass wir Abgeordnete uns trotz aller inhaltlichen Differenzen respektvoll begegnen und einen höflichen Umgangston pflegen“, erklärt Frank Schmitt. „Deshalb nehme ich gerne diese neue Rolle als Vorsitzender an, der genau dafür zuständig ist und darauf achtet, jedem seine Rechte zukommen zu lassen.“ Bei ihrer ersten Sitzung nahmen sich die Abgeordneten eines schwierigen Themas an: Der Kinderschutzfall „Jamie“. Das erst wenige Monate alte Kind befindet sich aufgrund von Misshandlungen derzeit im Krankenhaus, ist aber auf dem Weg der Besserung. Wegen des Sozialdatenschutzes bei diesem individuellen Fall beschlossen die Abgeordneten die Beratungen unter Ausschluss der Öffentlichkeit unter Wahrung von Verschwiegenheit weiterzuführen. In der Regel tagt der Familienausschuss jedoch so wie alle Fachausschüsse der Hamburgischen Bürgerschaft öffentlich. Bei Interesse können Sie jede Ausschusssitzung ohne Voranmeldung als Zuschauer besuchen. Die aktuellen Sitzungstermine finden Sie auf der Internetseite der Hamburgischen Bürgerschaft unter www.hamburgische-buergerschaft.de.

Anlage: Foto


Presssemitteilung von Frank Schmitt: Familienausschuss tagt erstmals unter Leitung von Frank Schmitt | pdf | 0.2 MB