DOWNLOAD

Presssemitteilung von Frank Schmitt

18.04.2016

Sprache, Schule und Berufsbildung in Einem

Neues Bildungsangebot für junge Flüchtlinge gestartet
Spracherwerb, Bildung und Arbeit tragen maßgeblich zur Integration bei. Diese drei Aspekte werden nun in dem neuen Schulangebot für junge Flüchtlinge „AvM Dual“ vereint. Es verknüpft intensive Sprachförderung mit Schulunterricht und betrieblichen Praktikumsphasen. „Auf diese Weise können wir die jungen Menschen auf verschiedensten Ebenen gleichzeitig unterstützen und ihnen die Integration erleichtern“, so Frank Schmitt, Vorsitzender des Ausschusses für Familie, Kinder und Jugend. Den Anstoß zu diesem Angebot hatten die Regierungsfraktionen von SPD und Grünen mit einer Bürgerschaftsinitiative im Herbst letzten Jahres gegeben (siehe Anlage). Das neue Schulangebot "AvM Dual" ersetzt schrittweise alle bisherigen Halbtagsschulangebote für junge Flüchtlinge. Bei dem insgesamt zweijährigen Angebot schließen sich nach einem mehrmonatigen Vorbereitungs- und Sprachunterricht dualisierte Phasen an, in denen die Jugendlichen wöchentlich drei Tage in der Schule und zwei Tage im Betrieb lernen. Eine der berufsbildenden Schulen, die dieses Angebot nun umsetzen, ist die Staatliche Handelsschule Altona mit Sitz in Groß Flottbek. Dort lernen derzeit 38 jugendliche Flüchtlinge in zwei Klassen. Bereits seit längerem gibt es hier solche Bildungsangebote. „Bei dieser Herausforderung sind wir ganz besonders auf das Engagement vor Ort angewiesen. Deshalb gilt mein Dank neben den Schulen vor allem auch den Betrieben, die die Ausbildungsplätze zur Verfügung stellen und so die Jugendlichen auf ihrem Weg maßgeblich unterstützen“, unterstreicht Frank Schmitt. Das Betriebspraktikum eröffnet den Schülerinnen und Schülern ganz neue Möglichkeiten, sich im beruflichen Kontext zu erproben und gezielt auf den Einstieg in den Beruf vorzubereiten. Dabei geht es um berufliches Lernen, aber auch um die Integration und Sozialisation in die Arbeitswelt. Begleitet werden die Jugendlichen zudem von einem Integrationsberater, der ihnen als eine Art Mentor zur Seite steht. Zum Stichtag 1. Februar 2016 starteten 1.617 neu zugewanderte Jugendliche im Angebot AvM Dual, mittlerweile lernen und arbeiten in AvM Dual mehr als 1.900 Jugendliche an 36 Schulen in 121 Lerngruppen bzw. Klassen (Stichtag 1. April 2016).

Anlage: Drucksache
Der Antrag (Drs. 21/1953)


Presssemitteilung von Frank Schmitt: Sprache, Schule und Berufsbildung in Einem | pdf | 0.1 MB