DOWNLOAD

Presssemitteilung von Frank Schmitt

16.01.2018

Ausbau Bad an der Elbgaustraße

PRESSEMITTEILUNG
Hamburg, 16. Januar 2018

Ausbau des Hallenbades an der Elbgaustraße
Schwimmzeiten werden durch die Erweiterung deutlich erhöht
Hamburg will als Sportstadt noch attraktiver werden. Daher hat der Senat der Freien und Hansestadt Hamburg einen sogenannten Masterplan „Active City“ erarbeitet, der stadtplanerische Strategien und Handlungsvorschläge aufzeigt. Im Masterplan „Active City“ wer-den 26 Sport-Projekte und sechs Empfehlungen vorgestellt, in die bis ins Jahr 2024 rund 50 Millionen Euro fließen sollen. Ziel ist, dass der Sport in der Hansestadt weiterentwickelt und gefördert wird. Die Möglichkeiten und Angebote in Hamburg sich zu bewegen und Sport zu treiben, sollen noch besser und vielfältiger werden. Zahlreiche Projekte, die sportliche Aktivitäten anbieten, und Sportstätten sollen ausgebaut und langfristig gestärkt werden. Unter anderem ist auch vorgesehen, das Hallenbad an der Elbgaustraße um drei Bahnen zu erweitern, um die Schwimmzeiten, insbesondere für den Nachwuchsleistungssport zu erhöhen. Das Hallenbad an der Elbgaustraße verfügt aktuell über ein Mehrzweckbecken mit sechs 25 Meter Bahnen und einen Nichtschwimmerbereich. Die Erweiterung um ein zusätzliches 25 Meter Becken mit drei Bahnen soll auf den Parkplatzflächen vor dem Hallenbad erfolgen, die Erschließung des Anbaus erfolgt aus dem Bestandsbau heraus und unter Nutzung der dort vorhandenen Funktionsräume. Die Planung sieht vor, dass das neue Becken mit drei Startblöcken auf einer Seite, Zeitmessuhren und eventuell einer Gegenstromanlage ausgestattet werden wird. „Nach Abschluss der Anbauarbeiten stehen dann künftig zusätzliche Schwimmzeiten zur Verfügung“, sagt Frank Schmitt, der SPD-Bürgerschaftsabgeordnete für den Hamburger Westen, und freut sich über diese Planung. „Damit erhöhen sich die jährlichen Bahnenstunden in den Schwimmbädern, die nicht nur dem Nachwuchsleistungssport zugutekommen, sondern auch für das Vereins- und Schulschwimmen eine deutliche Verbesserung der Rahmenbedingungen bedeuten wird“, so Frank Schmitt weiter. Die Vereinsnutzung wäre dann an sieben Wochentagen mit insgesamt 45,5 Wochenstun-den – wochentags 6.30 bis 8 und 16 bis 22 Uhr, Sonnabend und Sonntag jeweils vier Stunden –, also insgesamt mit 136,5 Bahnenstunden pro Woche möglich. Die Anzahl der jährlichen Bahnenstunden würde damit in Hamburg insgesamt um rund 5.460 Stunden steigen, was für ganz Hamburg einen Zuwachs von rund acht Prozent ausmachen würde. „Ich freue mich sehr, dass auch das Bad an der Elbgaustraße vom Masterplan Acitive City profitiert und erweitert wird. Damit werden sich die Bedingungen für den Vereinssport im Hamburger Westen deutlich verbessern“ ist sich Frank Schmitt sicher. Für den Anbau sollen 4,2 Millionen Euro in das Bad an der Elbgaustraße investiert werden, die Realisierung soll bis Ende 2020 erfolgen. Das Hallenbad an der Elbgaustraße: Die Erweiterung um ein zusätzliches 25 Meter Becken mit drei Bahnen soll auf den Parkplatzflächen vor dem Hallenbad erfolgen, die Erschließung des Anbaus erfolgt aus dem Bestandsbau heraus und unter Nutzung der dort vorhandenen Funktionsräume.

Für Nachfragen wenden Sie sich bitte an:
Alexander Hund
Persönlicher Referent von Frank Schmitt, MdHB
SPD-Abgeordnetenbüro Frank Schmitt
Luruper Hauptstraße 274, 22547 Hamburg
Tel: 040 / 87 600 466, Fax: 040 / 87 600 467
E-Mail: abgeordnetenbuero@frank-schmitt.info
Internet: www.frank-schmitt.info


Presssemitteilung von Frank Schmitt: Ausbau Bad an der Elbgaustraße | pdf | 0.3 MB