DOWNLOAD

Pressemitteilung von Frank Schmitt

17.02.2020

Stadtrad

StadtRAD nun auch an der S Elbgaustraße und der Ausbau geht weiter

Am vergangenen Freitag ist an der S-Bahn Elbgaustraße eine neue StadtRAD-Station in den Betrieb gegangen. Die Station verfügt über 12 Abstellplätze. Der Bürgerschaftsabgeordnete Frank Schmitt (SPD), der auch Mitglied im Verkehrsausschuss ist: „Wir haben die ganze Stadt im Blick, deshalb wollen wir auch in den nächsten Jahren das StadtRAD-Netz um 145 Stationen erweitern und auf das gesamte Stadtgebiet ausdehnen. Damit werden zukünftig nahezu alle Stadtteile und Ortszentren über eine StadtRAD-Station verfügen.“ Mit der Ausdehnung des Betriebsgebietes im Hamburger Westen mit den bereits vorhandenen Stationen am Fähranleger Teufelsbrück, den S-Bahn-Stationen Bahrenfeld, Othmarschen, Klein Flottbek, den StadtRAD-Stationen beim Elbe-Einkaufszentrum, am Ebertplatz, bei der Trabrennbahn Bahrenfeld, beim Desy und der nun neu in Betrieb genommenen Station an der S-Bahn Elbgaustraße sind die Voraussetzungen dafür geschaffen, dass sich das StadtRAD-System auch weiter Richtung Stadtrand ausdehnen kann. In der aktuellen Ausbaustufe sollen im Laufe des Jahres 2020 hamburgweit insgesamt 48 zusätzliche Standorte in Betrieb genommen werden. Darunter unter anderem auch an den Arenen beim Volksparkstadion, am Eckhoffplatz beim Lurup-Center, und beim Borncenter in der Bornheide. Außerdem in Nienstedten am Nienstedtener Marktplatz sowie an den S-Bahn-Stationen Hochkamp, Blankenese, Iserbrook, Sülldorf und Rissen. Für den weiteren Ausbau ab 2021 sind Standorte in Lurup und dem Osdorfer Born vorgesehen, außerdem werden derzeit noch weitere Standorte geprüft. „Das StadtRAD in Hamburg ist eines der erfolgreichsten Fahrradverleihsysteme in Deutschland. Ich freue mich, dass nun absehbar ist, dass das StadtRAD auch bei uns im Hamburger Westen ankommt“ freut sich der Wahlkreisabgeordnete Frank Schmitt.

 


Pressemitteilung von Frank Schmitt: Stadtrad | pdf | 0.6 MB